Montag, 29. Juli 2013

Fundstück der Woche


Wie jeden Montag habe ich mich auf die Suche
nach meinem Fundstück der Woche gemacht!
***
 Und:
***
 Ich habe tatsächlich etwas gefunden!
Genau genommen habe ich etwas heraus gefunden!
***
 Nämlich wie pure Entspannung aussieht:



So grenzenlos gechillt ist ein Kater,
der sich in einer lauen Sommernacht herumtreibt,
um kurz nach Mitternacht mit unschuldigem Blick
an der Terassentür um Einlass zu betteln,
und nach dem gnädigen Öffnen der Tür
schnell noch nach der eben gefangenen Maus schnappt,
um blitzschnell an mir vorbeizuhuschen,
und das kleine Spielzeug 
direkt vor dem Sofa freizulassen.
Was macht die Maus?
Richtig, unter's Sofa und weg ist sie.
Was macht der Kater?
Guckt dumm und verschwindet zurück in den Garten.
Was mache ich? 
Krieche mit Nachthemd und Taschenlampe durch's Wohnzimmer,
um die vermaledeite Maus das süße Mäuslein zu finden.
Während dessen füllt der Göttergatte vier Mausefallen mit Speck und Äpfeln (ja, auch bei den Mäusen gibt es Vegetarier!).
Nur zum Verständnis für alle Tierfreunde:
ich bin sehr, sehr tierlieb und mag die kleinen Mäuschen mit den süßen Kulleraugen.
ABER BITTE NICHT IN MEINEM WOHNZIMMER!!!
***
So, den Rest erspare ich Euch -
den musste dann heute früh der Göttergatte erledigen.
***
Auf alle Fälle macht so eine Mäusejagd offenbar sehr schläfrig!


Und so ist mein gechillter Mäusejäger mein Fundstück der Woche.
Mal sehen, was die anderen so zeigen!
Wünsch Euch eine schöne Woche, Eure Ina

Kommentare:

  1. ich lach mich schlapp....du müßtest ja auch so entspannt da liegen.du warst ja auch auf mäusejagt hihi...ja ja tiere machen sooooviel freude lach....
    liebe grüße renate

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ina,

    Daaanke für Deinen abgesucht bei mir und die lieben Worte...Dein Fundstück ist aber wirklich extrem gechillt und sehr süß!

    Liebste Grüße

    Isa

    AntwortenLöschen
  3. Lach!!!
    Liebe Ina,
    das Bild hab ich genauestens vor meinem Auge...
    Ähnliches hatten wir hier auch schon, nur war es kein Kater und auch keine "Freilandmaus".
    Die Wüstenrennmäuse meiner Tochter haben sich zum nächtlichen Ausflug gerüstet. Nachts um 1.30Uhr wir alle durch die Wohnung gerobbt und mit angekokelten Schinken und Schuhkartons uns auf die Jagd begeben...
    Seitdem wenn überhaupt kommen mir nur noch Hunde, die aufs Wort hören ins Haus...

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Ich kringel mich hier gerade auf dem Sofa!
    Ich stell mir das gerade bildlich vor! Herrlich!
    Dein Kater sieht wirklich sehr chillig aus! :)
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ina,
    super Fundstück, Katze müsste man sein. Auch wir hatten schon Besuch von einem kleinen Mäuschen, dass hatte es sich irgendwann mal in meiner Küche breit gemacht. Es sind ja eigentlich süße Tierchen aber ich brauche sie nicht in der Küche. Wie haben sie mit einer Lebendfalle gefangen und draußen ausgesetzt.

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. Sehr lustige Geschichte. Für uns Außenstehende!
    Aber der Kater ist genial! Finde ich super, was für "Fundstücke" immer so zusammen kommen!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Ich hoffe sehr, du hast deinen Kater ausgiebig dafür gelobt, dass er dir seinen Fang geopfert hat!! *kicher*
    Die Schlafpose ist echt der Knaller!!! Totaaaaaal entspannt!!

    LG
    Susi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ina,
    was für eine wunderbare Geschichte - köstlich!!! Ich kann mir richtig gut vorstellen, wie Du da nachts im Nachthemd mit Taschenlampe nach der Maus suchst *kicher*
    Schöne Bilder!!!
    Liebe Grüße von Alex

    AntwortenLöschen
  9. Haha ... GEIL ... oder auch nicht ... der Mäusken wegen ...

    Liebe Grüße
    Ivi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ina,
    Wie herrlich, ich muss mir ein Lachen verkneifen.
    Für Dich war es nicht so lustig, kann ich mir vorstellen.
    Ich wüsste gar nicht, wo ich nachts Mausefallen herbekomme...
    Aber wir haben ja auch nicht so einen gechillten Kater.
    Jedenfalls ist das das witzigste Fundstück der Woche.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ina,
    Du haust mich immer aus den Latschen. Da ahne ich gestern nix Schlimmes. Lieg gerade im Bett und will noch mal schnell luschern und dann diese Bilder. Ich hab mich kaum noch eingekriegt. Herrlich! Ich finde es so erstaunlich, wie Dein Stubentiger da so vollkommen relaxt auf der Couch liegt. Hammer! Ich könnt mich wegschmeissen. Ich glaub im nächsten Leben werde ich auch Mieze.

    Ganz liebe Grüße,
    Miri

    AntwortenLöschen
  12. Aha nun weis ich wie Du deine Nächte so verbringst....grins!!!
    Ja so Katzen machen uns das Leben ganz schön schwer, um es Ihrerseits in vollen Zügen zu geniessen...wie man an deinem extrem gechillten Kater sehen kann ;))
    Schade das Du uns kein Bild von Dir gezeigt hast...sahst Du auch so wunderbar entspannt aus ;)?
    Das nenne ich nun aber auch ein wirklich ausgefallenes "Fundstück", genau wie bei Miri die den Schatten(gespendet durch ihren funkelnagelneuen riesigen Sonnenschirm) als Fundstück vorstellte.
    Ich hoffe für den Rest der Woche wirst Du von solch nächtlichen Aktivitäten verschont und falls nicht, dann ist es dringend an der Zeit ein ernstes Wort mit deinem Kater zu wechseln...denn wir sind nicht nachtaktiv zwinker.
    Hab eine schöne Woche und sei ganz lieb gegrüßt
    Marlies

    AntwortenLöschen
  13. Ha, ha! Ich schmeiß mich weg! Hi,hi! Ich stell mir grad vor wie Du vorm Sofa rumkriechst (lach)!

    Dein Kater ist echt ne Wucht! Das letzte Foto ist zum Schreien :O)

    Tolle Geschichte! Klasse Fundstück :O)

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Ich wusste es - du schaffst es mich zum lachen zu bringen!!!
    Danke für den Einblick in euer Nachtleben!
    Fühl dich gedrückt von Katja

    AntwortenLöschen
  15. da kann ich mithalten! unser jungkater brachte (nacheinander ;o)) ...zig mäuse zum spielen ins wohnzimmer. und die immer, kaum, dass er sie mir vorgestellt hatte - wupp! hinter die schränke. und am nächsten morgen, wenn ich die terrassentür wieder aufgemacht hatte, sind sie jedesmal vor katerchens nase wieder rausspaziert. kater: hinterher! ich: tür wieder zu! was die beiden DANNN miteinander getrieben haben entzieht sich zum glück meiner kenntnis. (leider ist jungkater überfahren worden, deswegen schreibe ich in der vergangenheitsform.)

    AntwortenLöschen
  16. (p.s. übrigens kannte ich solche bügelsohlen auch nicht und ich habe mich extrem ♥lich bei der verkäuferin bedankt, dass sie so aufmerksam war.)

    AntwortenLöschen