Donnerstag, 17. Oktober 2013

Endlich wieder ein RUMS: Eisbecher-Nadelkissen mit Anleitung

Im Juni gab es meinen letzten RUMS-Beitrag.
Nicht, dass ich seither auf der faulen Haut lag, nur war da irgendwie nichts Zeigenswertes für mich selbst dabei
Das muss sich sofort ändern!

Heute zeige ich Euch deshalb, wie stilvoll ich mich vom Sommer verabschiede:





Mit einem





Eisbecher-Nadelkissen!

Anleitung:


1. eine Kugel Eis im Becher bestellen und genussvoll verzehren
2. Becher und Löffel gründlich auswaschen und trocknen lassen
3. vier Stoffe in verschiedenen Farben so zusammennähen:

4. mit Hilfe eines runden Gegenstandes einen Kreis aufzeichnen (etwa 20 cm - ich habe einen Teller benutzt) 


5. ausschneiden, Rand mit Heftstich versehen und zusammenziehen, dabei mit Füllwatte schön prall füllen
6. Öffnung mit groben Stichen verschließen
7. mit sehr festem Faden genau durch die Mitte stechen, Faden exakt auf einer Naht um die Kugel legen, wieder durch die Mitte stechen, festziehen - das ganze noch 3x wiederholen, bis alle vier Farben schön ordentlich abgetrennt sind  
(macht nichts, wenn der Trennfaden dabei noch etwas zu sehen ist, der verschwindet gleich!)
8. Kugel in den Eisbecher quetschen 
(dabei die Eiskugeln so formen, dass der Trennfaden schön verdeckt wird; wer möchte, kann vorher etwas Alleskleber in den Becher geben, ist jedoch eigentlich nicht nötig, wenn die Kugel schön fest gefüllt ist, sie klemmt dann sehr gut im Becher fest)
9. Sahnehäubchen häkeln:
4 Luftmaschen anschlagen, mit Kettmasche zum Ring schließen,
1 Luftmasche, 8 Stäbchen in die Mitte häkeln und mit Kettmasche enden,
in der nächsten Runde in jedes Stäbchen zwei feste Maschen häkeln, mit Kettmasche schließen,
2 Luftmaschen, nun Stäbchen um die Stege der 1. Stäbchen-Reihe häkeln, dabei immer zwei Stäbchen zusammen abmaschen, mit Kettmasche enden,
1 Luftmasche, weiter Stäbchen, dabei immer 2 Stäbchen zusammen abmaschen, mit Kettmasche alles zusammenziehen
10. Kirsche häkeln:
3 Luftmaschen anschlagen, mit Kettmasche zum Ring schließen,
1 Luftmasche, 6 feste Maschen in die Mitte häkeln, mit Kettmasche schließen,
1 Luftmasche, weiter spiralförmig feste Maschen häkeln, bis Kirsche so groß wie gewünscht ist,
noch eine Reihe häkeln, dabei zweimal drei Maschen zusammen abmaschen, Faden durch die verbliebenen zwei Maschen ziehen
11. Kirsche und Sahnehäubchen auf Eisbecher nähen
12. Löffel seitlich zwischen Becher und Kugel stecken

Fertig! 
   
Idee und Entwurf von hobina, 
und damit eindeutig ein Fall für RUMS!




Und dann wurde ich -wiedermal- getaggt. Hier die Fragen von blubbiefish:

1. Wie kamst du zum Nähen/Stricken/Werkeln? und  2. Wie kamst du zum Bloggen?
 Das hab ich hier schonmal erzählt.  
3. Im Urlaub lieber ans Meer, in die Berge oder in eine Stadt? 
Egal, Hauptsache Urlaub.
4. Welche/s Land/Stadt ist dein Traumziel?
  USA
 5. Was ist dein liebstes Schulfach aus vergangenen Zeiten?
 Englisch
 6. Was war dein Berufswunsch als kleines Kind?
Prinzessin
Wie peinlich, denn ein Junge aus meiner Kindergartengruppe wollte Indianer werden. Da dachte ich, wie blöd der doch ist. Das weiß doch jeder, dass man nicht einfach Indianer werden kann. 
 7. Welches Tier schaust du dir im Zoo am Liebsten an?
 keine Ahnung, da war ich echt schon ewig nicht mehr 
(aber ich hab 'nen Kater, falls das zählt... ) 
8. Was schaust du dir am Liebsten im TV an?
  Ich liebe Schnulzen... Unsere kleine Farm z.B. 
9. Was ist dein Lieblingsfilm?
 Hab keinen bestimmten.
10. Was ist dein Lieblingsbuch?
Ich liebe "Die Asche meiner Mutter" - das habe ich schon zigmal gelesen. 
Und zur Zeit schwärme ich für "Frau Maier fischt im Trüben". 

Eigentlich soll ich mir jetzt 10 Fragen ausdenken, die ich an 10 Blogger mit weniger als 200 Lesern schicke. Da ich aber kein Kettenbrief-Freund bin, überlasse ich es jedem selbst: Wer sich gern etwas bekannter machen möchte, kann gerne die Fragen von hier oder hier beantworten.




Eure Ina

Kommentare:

  1. Hmmmm... sieht ja lecker aus !! Toll, danke für die Anleitung... schöne Idee !!!
    Herzliche Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  2. Hi Ina ..... also mit Allem hätte ich nach dieser Überschrift und dem worüber wir uns bisher ausgetauscht haben gerechnet ..... ich lach mich kaputt ♥♥♥ du bist einfach allerliebst! Los, komm sofort mal drücken ...
    deine Katja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ina, das Nadelkissen sieht ja fantastisch aus!!!!!
    Wobei sich Punkt 1 der Anleitung gerne öfter mal wiederholen dürfte!! ;o)

    LG
    Susi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ina,
    das ist ja ein tolles Nadelkissen!
    Danke für die Anleitung! Besonders gut daran gefällt mir übrigens Punkt 1 - den musste ich zweimal lesen, da ich erst dachte, Du meinst ein echtes Eis, bis ich sah, Du MEINST ein ECHTES Eis - prima, da könnte man ja gleich ein paar Nadelkissen mehr nähen *kicher*!
    Liebe Grüße von Alex

    AntwortenLöschen
  5. ;-) Punkt 1 hab ich schon mehrfach geprobt und darin bin ich fast PERFEKT!!!
    Süße Idee, da läuft einem glatt das Wasser im Munde zusammen!!!!
    Liebe Grüße,
    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Dank, liebe Ina, eine ganz tolle, witzige, besondere Nadelkissen-Idee!!!!!!!!!!
    GLG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Oh was für eine tolle Idee. Und vielen lieben Dank für die tolle Anleitung :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Ina,
    was für eine schöne Idee, vor allem am Anfang so lecker...
    Hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Hihi, dein Nadelkissen sieht großartig aus, eine fantastische Idee!
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ina!

    Klasse, Deine Anleitung! :-)

    Bis zu dem Punkt 'Häkeln', habe ich auch alles verstanden, und sofort gedacht: Oh, wie toll es erklärt ist, das mache ich, das mache ich!
    Tja, und das I-Tüpfelchen, bzw. Sahnehäubchen obendrauf, geht bei mir (noch) nicht. Ich muss häkeln üben....! :-)

    Ich finde übrigens den Punkt mit dem genüsslichen Eisessen am allerbesten!! :-)
    Den kann ich - ganz sicher!

    Deine Antworten waren auch spannend zu lesen! Mit dem Urlaub geht es mir ja momentan auch so... . Was war das noch, Urlaub? :-)

    Hab eine schöne Zeit...und wenn mal der Appetit aufkommt, und nichts ist im Gefrierfach, hast Du ja immerhin noch den Anblick auf das lecker zurecht gemachte Eisbecherchen! :-)
    Sieht super aus...und jetzt kriege ich Hunger!

    Liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  11. Mmmmh, der schaut ja verführerisch aus.Noch dazu ohne Kalorien und er schmilzt nicht.

    Lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
  12. Tolles Nadelkissen!!!
    Und vielen Dank für die Anleitung dazu. Ich fürchte, ich hätte es mir selbst wesentlich komplizierter gemacht. Aber derzeit tut es noch mein Schwan-Rest-Stoff-irgendwie-Zusammenhang-Nadelkissen - krumm und schief... definitiv nicht vorzeigbar!
    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  13. Hey,
    das ist ja mal ein witziges Nadelkissen! Vielen Dank für die Anleitung!
    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  14. Das Nadelkissen ist wirklich super! und vielen Dank fürs Beantworten meiner Fragen :)
    liebe Grüße,
    blubbiefish

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Ina,
    das ist aber ein tolles Nadelkissen. Vielen liebe Dank für die Anleitung.
    Hab' ein schönes Wochenende.
    Herzlichst
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Ina,

    dein Eisbecher sieht super aus, danke für die Anleitung, wieder eine super Idee für ein neues Nadelkissen ;o)))

    Ich wünsch dir ein wunderschönes Wochenende

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  17. Super tolle und kreative Idee :) Das wird 100% nachgemacht, vielleicht sogar gleich schon. Man kann ja nie genug Nadelkissen haben :D Leider kann ich nicht häkeln, bzw. fehlt mir die Nadel und Geduld dazu. Aber das Sahnhäubchen lässt sich ja auch mit der Nähmaschine nähen.

    LG Mareike
    P.S. Bei mir läuft auch grad ein klitzekleines Giveway, vielleicht magst du ja auch teilnehmen.
    http://unefantastiqueterre.blogspot.de/2013/10/kleines-giveaway-euch.html

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Ina,
    ich habe dich getaggt ;-) würde mich riesig freuen, wenn du mit machst!
    Schau doch mal auf meinen Blog vorbei ...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  19. Geht's Dir gut? Es ist so still bei Dir...

    lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, was soll ich sagen... gut geht es mir schon, nur rennt momentan irgendwie die Zeit davon. Dauerstress, und ich weiß nicht mal, wieso. Also nur der ganz normale Wahnsinn. Lieb von Dir, dass Du nachfragst und mich damit auch daran erinnerst, mal wieder was von mir hören zu lassen. Liebe Grüße, Ina

      Löschen