Freitag, 31. Mai 2013

Tutorial Hosenbein-Utensilo

Beim letzten RUMS fielen mir diese wunderschönen Utensilos aus Hosenbeinen von Waldfee ins Auge:


So was musste ich unbedingt auch haben.
Also gleich ausprobiert. Was ich irgendwie überhaupt nicht gut hinbekommen habe,
waren die Ecken.

Ob draußen ...












... oder drin ...













... irgendwie war ich damit gar nicht zufrieden.

Ich hab dann bissel rumprobiert, und heraus kam dieses Teil, das weder von außen noch von innen störende Ecken hat:


Wie ich das hinbekommen habe,
verrate ich Euch hier:


Von einer alten Jeans habe ich ein 35 cm langes Stück vom Bein abgeschnitten.

















Die Schnittkante habe ich mit Zickzack versäubert und 1 cm nach innen umgenäht.

(Muss man eigentlich nicht, denn die Kante ist später nicht mehr zu sehen, 
aber ich hab auch die versteckten Kanten gern schön sauber ;-)
















So sieht das ganze dann von links aus:


Die Seitennähte habe ich mehr zur Mitte hin gedreht, da ich sie später gut sichtbar haben wollte.










Dann habe ich vom Saum aus 20 cm abgemessen und eine gerade Linie gezogen.







Entlang dieser Linie wurde das ganze von links abgesteppt.

Am Anfang und Ende dieser Naht müssen nun die Ecken eingearbeitet werden.
Dazu falte ich das ganze wie folgt:


Den Stoff so vor sich auf den Tisch legen, dass die Naht praktisch nach links und rechts zeigt. Die nun nach oben zeigende Öffnung auseinanderfalten, so dass das ganze als Dreieck über der Naht liegt.

 
 Das ganze umdrehen, und die andere Hosenbein-Öffnung genauso falten, so dass zwei Dreieicke exakt übereinander liegen.



Das ist praktisch das Gleiche, wie die Ecken bei einer Tasche, 
nur dass ich auf beiden Seiten gleichzeitig eine doppelte Ecke legen muss.

An dieser Ecke habe ich nun eine Linie gezogen. Ich habe mich für 4 cm von der Ecke her entschieden - man kann das aber variieren, je nachdem, ob das Utensilo mehr rechteckig oder mehr quadratisch werden soll.


  Entlang dieser Linie durch alle Schichten, d.h. durch 4 Stofflagen hindurch absteppen.


Die andere Seite natürlich genauso arbeiten.


Wenn man das Ganze nun an einer Seite aufklappt, sollte es etwa so aussehen:


Nun wendet man die kürzere Seite über die längere:


Und nun noch die längere Seite nach außen klappen, so dass die Kante der kürzeren Seite überlappt:


Wie man es auch dreht und wendet...







 ... alles ist ringsherum ordentlich und sauber!








Man kann nun noch nach Belieben verzieren (kann man im Prinzip schon zu Anfang - aber dann bitte aufpassen, wo was platziert wird, nicht dass am Ende die Deko innen ist ;-)



Dieses schicke Teil hier ist, finde ich, wie geschaffen zur Aufbewahrung der Muschelsammlung aus dem letzten Urlaub:


Ich hoffe, dass alles verständlich ist und Ihr Lust zum Nacharbeiten habt. 
Würde mich freuen, wenn Ihr mir Rückmeldung gebt, denn es ist mein erstes Tutorial!

Schönes Wochenende und liebe Grüße,
Ina

Kommentare:

  1. Liebe Ina!
    Deine Utensilos sind ja toll!
    Deine Anleitung ist auch gut verständlich, gut gemacht!
    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment! Herzliche Grüße, Ina

      Löschen
  2. Eine geniale Idee!! Sieht total klasse aus!
    Ha, ich hab eh noch eine alte Jeans von mir rumliegen!!! Die wird dann mal zerschnippelt.

    LG
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb von Dir - und viel Spaß beim Zerschnippeln! Ganz liebe Grüße, Ina

      Löschen
  3. Hallo Ina!
    Dein Muschelutensilo ist sehr schön geworden. Nach Deinem Tutorial zu nähen habe ich nicht ausprobiert, aber ich glaube schon, dass es sehr gut beschrieben ist!
    Liebe Grüsse,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank!!! Liebe Grüße, Ina

      Löschen
  4. Super deine Utensilovariante! Die muss ich unbedingt mal ausprobieren :-)
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß dabei - und lass mich das Ergebnis wissen! Herzliche Grüße, Ina

      Löschen
  5. Die Utensilos sehen toll aus!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ina, ich habe gerade zwei Utensilos nach deinen Angaben genäht. Genial einfach, super Wirkung und toll beschrieben.
    Vielen Dank. Ich versuche sie auch mal mit buntem Stoff zu füttern und dann so zu nähen, mal schaun.
    Liebe Grüße
    Mona

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Idee. Danke für Deine Mühe
    Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  8. Habe gerade so ein Utensilo nach deiner Anleitung genäht. Ist einfach und sehr gut beschrieben und sieht dazu noch super aus.
    Vielen Dank für die tolle Anleitung.

    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Habe gerade so ein Utensilo nach deiner Anleitung genäht. Ist einfach und sehr gut beschrieben und sieht dazu noch super aus.
    Vielen Dank für die tolle Anleitung.

    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ein tolles Utensilo. Es ist mir sehr gut geglückt. Die Anleitung ist prima, gut nachvollziehbar und das Ergebnis wirklich sehr sauber genähnt und solid.
    Vielen Dank für diese Anleitung.

    AntwortenLöschen